You are here

Kombination mit True Crypt

18 posts / 0 new
Last post
BGrabe
Offline
Last seen: 13 years 11 months ago
Joined: 2008-09-02 05:49
Kombination mit True Crypt

Hallo Zusammen,

ich suche nach einer Möglichkeit das portableapps Menü automatisch nach dem öffenen einer truecrypt Containerdatei zu starten.

Hintergrund: Ich benutze TrueCrypt, um meinen USB Stick zu verschlüsseln. Wenn der Stick allein funktionieren soll geht das nach meinem Kenntnisstand unter Windows nur mit dem Traveller Mode (Installation TrueCrypt auf dem Stick, Start durch autorun.inf) Erzeugung einer TrueCrypt Container Datei und Veröffentlichung diese Containers als neues Laufwerk.

Ich habe die portableapps in diesen verschlüsselten Container installiert und suche eine Möglichkeit in der autorun.inf das Menü nach der Passworteingabe automatisch zu starten.
Ich habe versuchsweise einfach den Startbefehl in dieser autorun.inf angepaßt, aber so einfach funktioniert es wohl nicht.
Die Datei FP01.zpm ist die Containerdatei. die auf dem Verzeichnis B:\ liegt.
Der Container selbst wird mit dem nächsten freien Laufwerksbuchstaben gemountet.

Ich vermute, hoffe das der Befehl "Open=StartPortableApps.exe" nur durch eine relative Laufwerksreferenz ergänzt werden müßte. Wie könnte die aussehen, bzw. wie könnte das Problem sonst gelöst werden?

[autorun]
label=TrueCrypt Traveler Disk
icon=TrueCrypt\TrueCrypt.exe
action=TrueCrypt-Volume einbinden
open=TrueCrypt\TrueCrypt.exe /q background /e /m rm /v "B:\FP01.zpm"
Open=StartPortableApps.exe
shell\start=TrueCr&ypt starten
shell\start\command=TrueCrypt\TrueCrypt.exe
shell\dismount=Alle TrueCrypt-Volumes trennen
shell\dismount\command=TrueCrypt\TrueCrypt.exe /q /d

Grüße

taggert
Offline
Last seen: 10 years 11 months ago
Joined: 2007-07-16 08:56
Lösung mit IStart.exe

Hallo Berthold,
der zweite open-Befehl funktioniert deshalb nicht, weil die autorun.inf nicht von oben nach unten abgearbeitet wird, sondern die Commands in den Sektionen direkt angesprungen werden. D.h., dass es in der Sektion [autorun] nur einen Eintrag "open" geben kann. Der zweite wird niemals gefunden.

Ich habe das Problem mit einem kleinen selbstgeschriebenen Programm (IStart) gelöst. Trägt man die IStart.exe in den open-Befehl der autorun.inf ein, dann kann über eine eigene Ini-Datei der Start von mehreren Programmen konfiguriert werden. Bei mir sieht der Ablauf dann so aus:

- Autorun.inf startet IStart.exe
- IStart startet Truecrypt.exe und mountet Container
- IStart startet Menü

- Programme starten, etc.

- Menü wird beendet
- Container wird automatisch dismountet
- erst jetzt wird IStart.exe beendet

IStart läuft also die ganze Zeit und überwacht den Ablauf, belegt aber auf dem Stick nur 300k und im RAM nur 2.3MB.

Sollte das Thema noch von Interesse sein, könnte ich dir das Programm zukommen lassen.

Gruß, Christoph

umpalumpa
Offline
Last seen: 13 years 8 months ago
Joined: 2008-11-16 10:57
IStart

Hi Christoph,

ich hätte großes interesse an deinem Programm. Könntest du es mir zukommen lassen? (aticap@gmx.de)

Vielen Dank!

Keryx
Offline
Last seen: 4 months 3 weeks ago
Joined: 2008-12-14 05:48
IStart

Hallo Christoph,

ich arbeite ebenfalls mit TrueCrypt und habe Interesse an deinem Programm.
Wäre schön, wenn Du es mir auch zukommen lassen könntest (patrick.elsner@web.de)
Herzlichen Dank im Voraus.

Gruß Patrick

taggert
Offline
Last seen: 10 years 11 months ago
Joined: 2007-07-16 08:56
IStart 0.92

Hallo zusammen,
ich habe IStart 0.92 mal hier

http://www.wuala.com/taggart/public

abgelegt. Die Zip-Datei enthält die Programmdatei, eine Beispiel-Konfigurationsdatei, eine kommentierte Konfigurationsdatei und eine kurze Dokumentation.

Für alle, die sich dafür interessieren!

Rutscht gut rein!

CU Christoph

CJM
Offline
Last seen: 12 years 3 weeks ago
Joined: 2007-10-28 14:13
Hört sich gut an. Auch wenn

Hört sich gut an.

Auch wenn ichs noch Teste schon mal Danke

tinned
Offline
Last seen: 13 years 5 months ago
Joined: 2007-04-29 10:33
Geniales Tool - hab da noch ne idee !

Hi Christoph!

Ich hab gerade dein IStart ausprobiert. Am Anfang dachte ich es fehlt mir etwas oder es funktioniert nicht richtig. Aber dann hab ich recht schnell den dreh raus!! Smile

Eine geniale Idee diese Tool! Wink

Ich hätte da noch eine idee ...
Truecrypt wird in deiner Konfiguration so gestartet das es sich danach gleich beendet ( /q Parameter). So erkennst du wann du weiter machen kannst.
Ich hatte es bis jetzt immer so das sich Truecrypt in die Task leiste gelegt hat (ohne /q Parameter) - geht jetzt so nicht mehr. (hab nen Workaround eingestellt.)
Eine tolle Funktion wäre es wenn man die Condition so einstellen kann das sie darauf wartet bis die Condition zutrift. ... quasi eine "ConditionAltAction" die sagt warte XXX ms und probier es nochmal (für x Durchgänge oder so). Smile

Und eine Sache hatte ich die ich nicht ganz verstanden habe ... Vielleicht ein kleiner Bug oder ein Bedienungsfehler meinerseits! :-|

Ich habe im bereich [Variables] die variable "MountVolume" fix gesetzte.
[Variables]
MountVolume = D

Und in der Application 02 (wie in der beispiel Konfiguration)
[Application2]
Condition = ISC_IsPath|%MountVolume%:\

Wenn ich das gemacht hab hat der Condition teil immer einen fehler ausgeworfen.
Habe ich es auf "MountVolume = ISV_GetNextFreeDrive|D" zurück gestellt hat alles wieder funktioniert. Hat mich ein Weilchen gekostet um das herauszufinden! Wink

Auf jeden Fall danke für dieses tolle Tool!! Du solltest es allerdings etwas Prominenter präsentieren - es ist es auf jeden Fall wert! Ich bin nur durch Zufall drauf gestoßen obwohl ich sowas schon ne weile suche. Wink

Ciao
Gerhard

180 Apps on my USB Flash Drive and counting ...

CJM
Offline
Last seen: 12 years 3 weeks ago
Joined: 2007-10-28 14:13
Hi, ich hab das soweit auch

Hi,

ich hab das soweit auch getestet und hatte 2 Probleme:

- Truecrypt hatte sich immer Beendet
- TC lässt sich nur als Admin Ausführen.

Für das Admin-Problem hab ich eine Lösung gefunden:
RunasSpc (http://www.robotronic.de/runasspc.html)

Das Beenden-Problem ist leider zu 90% Bereinigt,
da ich Truecrypt Manuell hinzustarte, wie auch tinned.

Dabei habe ich allerdings ein Problem:
Mit dem Wechsel des PCs oder anderen Sticks zwischendrin ändert sich der Laufwerksbuchstabe.
Somit kann runasspc auch nicht mehr Truecrypt starte.

Deshalb wäre es Toll, wenn der %Path% ohne Beee
also der reine Laufwerksbuchstabe ebenfalls als Variable verfügbar wäre,
damit ich die entsprechende Zeile ändern könnte:

Params = /cryptfile:"%Path%Applications\TrueCrypt\crypt.spc" /quiet
in:
Params = /cryptfile:"%Path%Applications\TrueCrypt\crypt-%iDrive%.spc" /quiet

ich müsste zwar einmalig 26 Cryptfiles Anlegen aber besser, als das Existierende jedes mal zu ändern.

Christop, könntest du das eventuell Bitte Einprogrammieren?

Was die Präferenzen-Datei angeht, die Schreibe ich für Interessierte mal als Antwort.

CJM
Offline
Last seen: 12 years 3 weeks ago
Joined: 2007-10-28 14:13
Code


MountVolume1 = ISV_GetNextFreeDrive|P
MountVolume2 = ISV_GetNextFreeDrive|V

zunächst wird ab P Gesucht, für Laufwerk 1 - PortableApps
anschließend wird ab V Gesucht: Laufwerk 2 - Volume für Userdateien/Downloads...

Der Abstand zwischen den 2 Strings sollte möglichst groß Ausfallen,
sonst kann es leider Probleme wegen einer Überschneidung geben.

Delay = 10000
Lange genug abwarten, um die Passworteingaben zu Ermöglichen:
- für das Ausführen als Administrator
- für die Passwortabfrage zum Entschlüsseln der Containerdatei


[Main]
Logging = off
Language = german
;
[Variables]
Path = ISV_GetPath
Drive = ISV_GetDrive
MountVolume1 = ISV_GetNextFreeDrive|P
MountVolume2 = ISV_GetNextFreeDrive|V
;
[Application1]
Condition =
ConditionCompare =
ConditionAltAction =
Path = %Path%Applications\TrueCrypt\runasspc.exe
Params = /domain:"localhost" /user:"Administrator" /program:"%Path%Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe" /param:"/v %Path%Data\PAS.tc /l%MountVolume1% /a /b /q /m rm"
State = normal
Wait = yes
Delay = 10000
;
[Application2]
Condition =
ConditionCompare =
ConditionAltAction =
Path = %Path%Applications\TrueCrypt\runasspc.exe
Params = /domain:"localhost" /user:"Administrator" /program:"%Path%Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe" /param:"/v %Path%Data\Data.tc /l%MountVolume2% /a /b /q /m rm"
State = normal
Wait = yes
Delay = 10000
;
[Application3]
Condition =
ConditionCompare =
ConditionAltAction =
Path = %Path%Applications\TrueCrypt\runasspc.exe
Params = /cryptfile:"%Path%Applications\TrueCrypt\crypt.spc" /quiet
State = normal
Wait = yes
Delay = 200
;
[Application4]
Condition = ISC_IsPath|%MountVolume1%:\
ConditionCompare = true
ConditionAltAction = MessageExit
Path = %MountVolume1%:\StartPortableApps.exe
Params =
State = normal
Wait = yes
Delay = 200
;
;[Application4]
;Condition =
;ConditionCompare =
;ConditionAltAction =
;Path = %Path%Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe
;Params = /q /d%MountVolume%
;State = normal
;Wait = yes
;Delay = 200
;

taggert
Offline
Last seen: 10 years 11 months ago
Joined: 2007-07-16 08:56
ISV-GetDrive

Danke für's Feedback!

@CJM
Die Funktion ISV-GetDrive gibt nur den Laufwerksbuchstaben ohne Doppelpunkt und Backslash zurück. In deiner Beispiel-Config legst du das Ergebnis der Funktion doch bereits auf eine Variable (Drive). Sollte sich doch verwenden lassen, oder?

@tinned
Deinen Vorschlag, eine Loop-Funktion einzubauen habe ich in die Anforderungsliste für die nächste Version aufgenommen. Folgendes wird mit den nächsten Versionen also kommen:
- Unterstützung von rechnerspezifischen Prfs-Dateien (IStart.prfs als allgemeingültiger Fallback falls keine Datei "Rechnername".prfs gefunden wird)
- Logging-Funktion für einfachere Fehlersuche
- Loop-Funktion zur Bedingungsprüfung: Intervall und Anzahl der Durchläufe konfigurierbar

Werd's hier posten, wenn ich damit durch bin.

Grüße aus Köln,
Christoph

Baka
Offline
Last seen: 12 years 10 months ago
Joined: 2009-09-27 06:09
Hi, erstmal danke für das

Hi,
erstmal danke für das Programm, ist echt klasse.

Es funktioniert alles super bis zu dem Punkt:
- Menü wird beendet
- Container wird automatisch dismountet
- erst jetzt wird IStart.exe beendet

Wie kriegt man das hin, dass es automatisch beendet wird?

taggert
Offline
Last seen: 10 years 11 months ago
Joined: 2007-07-16 08:56
Hi Baka, so sieht die

Hi Baka,
so sieht die prfs-Datei bei mir z.B. aus:

[Main]
Logging = off
Language = german
;
[Variables]
Path = ISV_GetPath
Drive = ISV_GetDrive
MountVolume = ISV_GetNextFreeDrive|Q
;
[Application1]
Path = %Path%Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe
Params = /l %MountVolume% /a devices /q /m rm
State = normal
Wait = yes
Delay = 200
Condition =
ConditionCompare =
ConditionAltAction =
;
[Application2]
Path = %MountVolume%:\Applications\PStart\PStart.exe
Params =
State = normal
Wait = yes
Delay = 200
Condition = ISC_IsPath|%MountVolume%:\
ConditionCompare = true
ConditionAltAction = MessageExit
;
[Application3]
Path = %Path%Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe
Params = /d /f /q
State = normal
Wait = yes
Delay = 200
Condition =
ConditionCompare =
ConditionAltAction =

App1 mountet den TC-Container, App2 prüft, ob TC-Container gemountet ist, startet dann PStart UND WARTET DANN SO LANGE bis PSTART BEENDET IST (Wait=yes). App3 wird ausgeführt, wenn PStart beendet wird und die Params von App3 bewirken, dass der TC-Container dismountet wird.

Hilft dir das?
Gruß Christoph

r.brem
r.brem's picture
Offline
Last seen: 1 year 1 month ago
Joined: 2008-12-29 13:50
Wie sieht dann eigentlich die

Wie sieht dann eigentlich die Anordnung aus, damit das ganze funktioniert?

Wo müssen die Dateien von TrueCrypt und PStart liegen?

Also im RootVerzeichnis des Sticks sind die Dateien von IStart...

Geht das auch mit der PortableApps.com Platform anstatt PStart?

Roland Brem
Zwickau, Germany

r.brem
r.brem's picture
Offline
Last seen: 1 year 1 month ago
Joined: 2008-12-29 13:50
so gehts auch...

Hallo, es gibt noch eine weitere Möglichkeit. Da ich nicht alles nochmal zitieren möchte, hier der Link.
100% Portable - TrueCrypt

So habs ich auch, und läuft bestens. Einfach der Anleitung folgen.

Roland Brem
Zwickau, Germany

Deniz
Offline
Last seen: 13 years 1 week ago
Joined: 2009-08-06 04:01
Hilfe benötigt "Truecrypt & PortableApps"

Hallo !!

Ich benutze auch PortableApps in Verb. mit Truecrypt.

Zur Zeit starte ich TrueCrypt und mounte dann den Container mit PortableApps.

Habe es aber leider nicht geschafft einen Autostart-Befehl bzw eine Batch-Datei zu generieren mit der ich folgemdes erreichen kann:

1. Autostart von Truecrypt beim einstecken des USB-Sticks
2. Nach erfolgreicher Passwortabfrage Container mounten
3. Automatisch PortableApps starten
4. -> "Benutzen der portablen Progs"
5. Beim Ausschalten bzw Abmelden von PortableApps den Container verschlüsseln
und unmounten.

(Turecrypt und istart.exe sind auf dem Stick)

Da ich kein Programmierer bin und mich nicht sehr gut mit Batch Dateien auskenne,
habe ich die Anweisungen in den Beiträgen leider nicht richtig nachvollziehen können.

Vielleicht kann mir jemand die skripts bzw autostartfunktionen nochmal ausführlich beschreiben.

Danke schonmal vorab...

Gruß
Deniz

ottosykora
Offline
Last seen: 12 hours 33 min ago
Joined: 2007-10-11 17:48
zu viel auf einmal

willst du wohl, so schlau ist eben windows auch wieder nicht!
Unter XP kann es wohl versucht werden: googeln nach USBagent.exe

das kann mehrere apps nacheinender starten aufgrund von einem autorun.inf.

Aber bedenke, bei Vista gibt schon elementarste autorun einige Arbeit und bei w7 soll es angeblich gar nicht gehen für portable Geräte.

Also das mit dem automatismus ist eben eine gefährliche Sache und darum wird es mehr und mehr unterbunden.

Otto Sykora
Basel, Switzerland

halbtuer
Offline
Last seen: 12 years 10 months ago
Joined: 2009-10-14 11:32
Super Programm, wenn es denn laufen wuerde oder ich es verstehen

Hi,
ich brauchte da mal ein wenig unterstuetzung. Bekomme das einfach nicht ans laufen.
habe folgende Anforderung:
USB-Stick mit TrueCrypt Traveller mode, im Container Portable Apps installiert mit Keepass.
Ich moechte Truecrypt automatisch Starten nachdem der Stick eingesteckt wird. Das Mounten des Container und danach starten von Portable Apps und Keepass.
Leider schnalle ich das ueberhaupt nicht. Meine autorun sieht wie folgt aus:

[autorun]
label=TrueCrypt Traveler Disk
icon=IStart\IStart.exe
action=Starte IStart
open=IStart\IStart.exe

Da IStart.exe und IStart.prfs im selben Ordner stecken muessen habe ich einen Ordner erstellt, dort alles reingeschmissen und in der autorun.inf darauf verwiesen. Wenn ich das so einstelle findet Istart.exe die .prfs ueberhaupt nicht. stelle ich alles in die root funktioniert dennoch nicht es erscheint nur "Ausfuehrunngsbedingung fuer Applikation 2 ist nicht erfuellt"
Prinzipiell habe ich noch nichts an der .prfs geaendert. Trotzdem gehe ich davon aus das zumindest der Container gemountet wird, leider fehl anzeige. Hier nochmal der Inhalt der .prfs

[Main]
Logging = off
Language = german
;
[Variables]
Path = ISV_GetPath
Drive = ISV_GetDrive
MountVolume = ISV_GetNextFreeDrive|P
;
[Application1]
Condition =
ConditionCompare =
ConditionAltAction =
Path = %Path%Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe
Params = /v %Path%Data\Data.tc /l%MountVolume% /a /b /q /m rm
State = normal
Wait = yes
Delay = 200
;
[Application2]
Condition = ISC_IsPath|%MountVolume%:\
ConditionCompare = true
ConditionAltAction = MessageExit
Path = %MountVolume%:\Applications\PortableApps\StartPortableApps.exe
Params =
State = normal
Wait = yes
Delay = 200
;
[Application3]
Condition =
ConditionCompare =
ConditionAltAction =
Path = %Path%Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe
Params = /q /d%MountVolume%
State = normal
Wait = yes
Delay = 200

Koennte mir bitte jemand helfen. Besten dank vorab.

taggert
Offline
Last seen: 10 years 11 months ago
Joined: 2007-07-16 08:56
Pfade prüfen

Hi halbtuer,
falls es nach zwei Wochen noch relevant ist:
die Ausführungsbedingung für die Applikation2 ist, dass der Truecrypt-Container gemountet ist. Dies sollte im Abschnitt Application1 passieren. Da dies nicht geschieht gehe ich davon aus, dass die Pfade zur Applikation oder innerhalb der Parameterangabe von Application1 nicht stimmen:

Path = %Path%Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe
Params = /v %Path%Data\Data.tc /l%MountVolume% /a /b /q /m rm

Hat der USB-Stick z.B. den LW-Buchstaben K, dann müsste bei den obigen Angaben die TrueCrypt.exe unter "K:\Applications\TrueCrypt\TrueCrypt.exe" liegen und die Containerdatei würde unter "K:\Data\Data.tc gesucht werden. Mindestens ein Pfad wird vermutlich nicht stimmen.

Gruß, Christoph

Log in or register to post comments