You are here

Meldung "XYZ wurde beim letzten mal nicht richtig beendet"

5 posts / 0 new
Last post
DatLicht
Offline
Last seen: 3 months 2 weeks ago
Joined: 2015-04-21 07:39
Meldung "XYZ wurde beim letzten mal nicht richtig beendet"

Hi Folks,

ich weiß nicht, ob ich der einzige bin, der davon extrem angenervt ist, aber...

Könnte "bitte, Bitte, BITTE mit Schlagsahne und Kirsche drauf" jemand diese extrem lästige und überflüssige Meldung des Launchers entfernen und stattdessen einfach das %&$#§ Programm starten, wenn eine portable-Anwendung beim letzten mal nicht richtig beendet wurde?

Wenn man wie ich verstärkt mit VMs arbeitet, in denen mehrere portable Tools eingesetzt werden, nervt es extrem, wenn man - gefühlt - zehn mal die selbe Meldung pro Tag wegklicken muss. Bei einigen Anwendungen lässt es sich nun mal nicht verhindern, dass sie beim Herunterfahren des Computers einfach abgeschossen werden, und zumindest gefühlt hinterlässt diese "Ätsch"-Meldung den Eindruck vom Klugsch.... des Tages.

Warum bereinigt man nicht einfach die Daten und startet die App nach der Bereinigung automatisch neu anstatt dass der User sie wieder händisch aus dem Menü raus suchen muss?

Wenn man den User unbedingt noch belehren will, könnte man noch ein Fenster mit Ladebalken einblenden, frei nach dem Motto:
"Hoppla, ich hab hier noch Müll vom letzten mal gefunden... Moment, ich räum das mal eben weg, jetzt musst du halt einen Moment warten..."
(Ich halte aber selbst dieses für absolut nutzlos...)

depp.jones
Offline
Last seen: 2 days 18 hours ago
DeveloperTranslator
Joined: 2010-06-05 17:19
Hi DatLicht,

Hi DatLicht,
das Thema wurde jetzt echt schon gefühlt hundertausend mal diskutiert und das Ergebnis ist: John will es z.Zt. nicht anders.
Möglicherweise gibt es in nicht absehbarer Zeit mal eine Option in den Einstellungen oder in der ini, um diese Meldung zu umgehen und den Launcher automatisch neu zu starten, aber da gibt es noch nix konkretes zu. Statt dessen werden zunehmend die Launcher für Programme ohne Fenster erweitert, so dass sie beim Schließen vom Menü automatisch geschlossen werden können. Dann kommt die Fehlermeldung auch seltener (einfach über das Menü runterfahren bzw. erst schließen).

ottosykora
Offline
Last seen: 4 days 18 hours ago
Joined: 2007-10-11 17:48
schliessen

ich weiss nicht warum so viele Leute damit konfrontiert werden. Mir passiert es einmal in 2 Jahren oder so.
Einfach alle Apps schleissen bevor man Windows herunterfährt.
Es ist bei vielen Apps wichtig, weil sie während dem sie laufen Daten in den gleichen Ordern auf der lokalen Disk speichern wie die gleichen Dektop Apps. Diese werden bei korrektem schleissen der App automatisch entfernt.
Da man nicht will , dass die Daten lokal irgendwo liegenbleiben, gibt man wenigstens eine Warnung aus.
Das ist nicht einfach eine Belehrung, das ist eine Sicherheitswarnung.

Also anständig schliessen oder halt normale installierte Apps verwenden.

Otto Sykora
Basel, Switzerland

SirRobinTheBrave
Offline
Last seen: 5 months 2 weeks ago
Joined: 2019-03-08 03:15
Das Thema wurde anscheinend

Das Thema wurde anscheinend hunderttausend mal geführt aber nichts ändert sich obwohl die Nutzer das offensichtlich wollen.
Warum nicht ein Kästchen machen wo man setzen kann "meldung nicht mehr anzeigen/do not show again"?

depp.jones
Offline
Last seen: 2 days 18 hours ago
DeveloperTranslator
Joined: 2010-06-05 17:19
Ist halt so. :)

Soweit ich weiß, hat sich John's Einstellung dazu noch nicht grundlegend geändert. Es gibt eben auch gute Gründe dafür, es so zu lassen. Mir persönlich würde eine Einstellung in den Optionen zum Abschalten des Verhaltens auch entgegenkommen. Ich weiß aber auch, was ich mache und wie ich es wieder repariere.
Man darf aber nicht vergessen, dass ein großer Teil der Nutzer (nicht automatisch der Besucher des Forums) keine Poweruser sind und mit den Problemen durch hartes Abschießen möglicherweise nicht gut klar kommen. Und da kann der Hinweis einfach nicht oft genug kommen, sonst verlieren die u.U. ihre Einstellungen/persönliche Daten oder lassen sie unbeabsichtigt auf Fremdrechnern zurück.

Am Ende bleibt es John's Entscheidung. Es ist schließlich sein Programm. Kann trotzdem gut sein, dass das irgendwann mal implementiert wird. Einige grundsätzliche Sachen haben sich in der Vergangenheit ja auch (manchmal überraschend) geändert. Wink

-edit-
Ich fände es übrigens auch sehr praktisch, wenn das Standard-Verhalten sich ändern würde, abhängig davon, ob ich eine Installation auf einem festen Laufwerk oder einem Stick nutzen würde...

Log in or register to post comments